Platzpflege TC Feldhausen

Trockene Plätze niemals bespielen!
 Zu nasse Plätze allerdings auch nicht! Die Wässerung ist vor der Benutzung eines Tennisplatzes absolut wichtig! Hierfür sind im Garagenbereich des Clubhauses für jeden Platz entsprechende Armaturen vorhanden. Die Bewässerung sollte ca. 3 Minuten dauern. Beim Spielen auf zu trockenen Plätzen würde sich das Material bis zu 5 cm unter dem Boden lösen – es kommt keine Bindung mehr zu Stande und kurze Zeit später sieht es aus wie in einem Sandbunker.
Tennisplatz abziehen
Jeder Spieler freut sich über einen gut gepflegten Tennisplatz – dies ist nicht ausschließlich Aufgabe des Platzwartes wie viele irrtümlicher Weise annehmen, sondern insbesondere eines jeden Einzelnen der einen Tennisplatz bespielt.
 Einige wenige aber wichtige Punkte sind zu beachten, um den guten Zustand eines Platzes über eine ganze Saison aufrecht zu erhalten, und somit allen das gleiche Spielvergnügen zu ermöglichen.
Mit dem Abziehen sollte an einer Ecke außerhalb des Platzes begonnen werden. Zuerst entlang der Grundlinie folgt man anschließend einer der Seitenlinien bis vor zum Netz. Danach geht es entlang des Netzes zur gegenüberliegenden Seitenlinie und wieder zurück zur Grundlinie. Dies wiederholt man wie oben auf dem Bild dargestellt schneckenförmig bis man in der Mitte des Platzes angelangt ist. So wird sichergestellt, dass der Sand der während des Spiels über die Schuhe und durch das Rutschen nach außen getragen wird, wieder gleichmäßig über den Platz verteilt wird.
Das Abziehen der Linien mit den bereitgestellten Besen sollte selbstverständlich sein. Bitte den Platzwart über abgenutzte Linienbesen in Kenntnis setzen, da diese ansonsten mit der Zeit die Linien freilegen würden.

 
 

 Wichtig!
 Die Abziehmatten bitte nicht am Führungsholz aufhängen, sondern lediglich mit der Zugleine an den hierfür vorhandenen Halterungen fixieren.
 Hier noch einmal eine Skizze, die das optimale Verlassen eines Tennisplatzes aufzeigt.